K 21 – eine Chance für Köln!

HEUTE, 12:00 Uhr draußen vor dem Zeitcafé im Hauptbahnhof Köln!

Von Günther Jansen,
Vorsitzender des OV Köln

Projekt K21
Endlich Zukunft: 17000 neue Arbeitsplätze. Investitionen. Parks. 11000 Wohnungen. Neue Büroflächen.

Köln wird zum neuen Herzen Europas. Die Kölner werden ihren Anschluss nicht verpassen. Beim Bahngipfel von Bahn, Bund und Land NRW am 18. November 2011 in Düsseldorf wurde beschlossen, dass der Kölner Hauptbahnhof bis 2019 unter den Dom verlegt wird. Fundierte Berechnungen veranschlagen die Gesamtkosten auf 2,5 Milliarden Euro, getragen vom Bund, der Deutschen Bahn und der Stadt Köln. Mit dem Verkauf der Immobilien auf dem frei werdenden Gelände wird K21 sich selbst finanzieren. Die wirtschaftliche Amortisierung ist gewährleistet.

Selbstverständlich wollen der OV Köln und der RV Tripolis der PARTEI den Hbf mit unter den Dom verlegen. Gerade in Hinblick auf die von uns geforderte Trennung von West- und Ostköln (natürliche Grenze Rhein)ist eine Standortaufwertung von Westköln unverzichtbar. Und genau dabei kommen wir ins Geschäft: will heißen, wir machen K 21 zusammen mit den Zeitdieben!

Veröffentlicht unter Ortsverbände, Termine

Kommentar verfassen

Werde Fan auf Facebook!
Folge uns auf Twitter!
Besuche unsereren YouTube-Kanal
Abonniere unseren Newsfeed!
19. Bundestagswahl24. September 2017
Noch 60 Tage.

Ihre Spende fließt direkt in seriöse politische Arbeit und Dings ein.